Schweizer Friesenpferde-Verband

Aussteller

Schweizer Friesenpferde-Verband

Untertann
CH-6315 Oberägeri
Kanton Zug
Schweiz

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
* erforderlich

Ihr Anliegen

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Bitte wählen Sie einen Empfänger aus.

Nachricht senden

Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Hallenplan

Bitte wählen Sie einen Stand aus.

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von Schweizer Friesenpferde-Verband

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Ausstellerprofil

Was ist der Schweizer Friesenpferde Verband?

Seit Beginn der achtziger Jahre gewinnt das Friesenpferd in der Schweiz zunehmend an Beliebtheit. Schon bald entstanden die ersten Bestrebungen, Friesenpferdebesitzer und die Freunde von Friesenpferden in einer geeigneten Organisation zu vereinen. Praktisch parallel dazu tauchten aber auch scheinbar unüberwindliche Meinungsverschiedenheiten auf, was die Gründung von vorerst zwei Rasseverbänden nach sich zog.

Am 6. Oktober 1990 wurde der neue Schweizer Friesenpferde-Verband nach Zusammenlegung der beiden bereits bestehenden Verbände "Schweiz. Verband des Friesenpferdes" und "Verein der Züchter und Freunde des Friesenpferdes" an einer ausserordentlichen Generalversammlung beschlossen. Am 22. Februar 1991 wurde der Schweizer Friesenpferdeverband an der ordentlichen Generalversammlung gegründet.

Der neue Verband heisst:

"Schweizer Friesenpferde-Verband" (S.F.V.)
Gemäss Statuten bezweckt der Verband die Förderung die reinrassige Zucht der Friesenpferde gemäss den Richtlinien des "Koninklijke Vereniging Het Friesch Paarden Stamboek" (F.P.S.), sowie vom "World Friesian Horses Organisation" (W.F.H.O.) mit Sitz in Drachten / NL.

Die Aufgabe des Vorstandes ist es, die Richtlinien der F.P.S.- und W.F.H.O.-Satzung mit der Schweizerischen Pferdezuchtverordnung zu vereinbaren und den interessierten Züchtern eine gesunde, im Rahmen des Gesetzes liegende Zucht zu ermöglichen.

Neben diesen Aufgaben will der Verband die Weiterbildung der Friesenpferde und ihrer Besitzer fördern, sei dies durch ein reichhaltiges Kursangebot oder die Durchführung von Prüfungen. Neuinteressenten sollen neutrale, kostenlose und unverbindliche Information und Beratung beim Kauf und Import von Friesenpferden erhalten.
Mittels der vierteljährlich erscheinenden Verbandszeitschrift "PHRYSO" wird den Mitgliedern unter anderem Information zur Zucht, Haltung, Pflege und Fütterung vermittelt.

Der Verband pflegt Kontakte zu ausländischen Verbänden der gleichen Rasse, sowie zu einigen schweizerischen Verbänden der Pferdezucht und des Pferdesportes.

Ein reichhaltiges Jahresprogramm dient der Pflege von Geselligkeit und freundschaftlichen Beziehungen unter den Mitgliedern. Es enthält neben der jeden Herbst durchgeführten Zuchtschau, genannt "Körung" mit anschliessendem, bereits traditionellen Tag des Friesenpferdes, Kurse für Dressur und Fahrsport, gesellige Ferien in geeigneter Umgebung für Familie und Pferd, Gymkhanas und andere Prüfungen, sowie ein Chlaushöck, Informationsabende oder sonstige kulturelle Veranstaltungen.

Der Verband fördert aber auch Schaugruppen und regionale Veranstaltungen durch Sponsoring. An Pferdeausstellungen ist der Friesenpferdeverband regelmässig durch eine ansehnliche und aktive Gruppe vertreten, die auch immer an einem Verkaufstand ein reichhaltiges Angebot von Werbeartikeln anbietet.
Die Mitgliedschaft kann jeder in der Schweiz wohnhafte Besitzer eines reinrassigen Friesenpferdes erwerben. An allen Anlässen können sämtliche Mitglieder teilnehmen.

Im Jahre 2003 waren etwa 260 Mitglieder im Verband eingetragen. Das Pferderegister führt ca. 420 in der Schweiz gemeldete Friesenpferde.
 
Zwecke unseres Verbandes
  • Information interessierter Kreise in Bezug auf die Verwendbarkeit dieser Rasse als Reit-, Dressur- und Wagenpferd für den Turnier- und Freizeitsport.
  • Durchführung von Leistungsprüfungen und Shows.
  • Förderung der Zucht nach holländischen Richtlinien.
  • Förderung freundschaftlicher Beziehungen unter den Mitgliedern und Pflege der Geselligkeit.
  • Anfangs Januar Reise nach Leeuwarden / Friesland/NL an die jährliche Friesen-Hengstkörung.
  • Social Media Links

Ansprechpartner